Slider_MR_1 Slider_MR_10 Slider_MR_2 Slider_MR_3 Slider_MR_4 Slider_MR_7 Slider_MR_5 Slider_MR_8 Slider_MR_9 Slider_Workshopimpressionen_6

Monty Roberts Method of Horsemanship

Monty Roberts begann sich als Junge für das Kommunikastionssystem der Pferde zu interessieren, als er eine wilde Mustangherde in Nevada beobachtete. Er verbrachte Stunden mit dem Observieren der Interaktionen der Tiere und entdeckte, dass diese in einer stillen, lesbaren und effektiven Körpersprache kommunizierten. Er verstand, dass er sich diese lautlose Sprache zu nutzen machen konnte, um das Training der Pferde erfolgreicher zu gestalten, indem er diese Kommunikation adaptierte und übernahm. Später gab er seiner Methode den Namen „Join Up®“.

Die Grundpfeiler seiner Philosophie sind:

  • Kommunikation: Durch die Anwendung seines Kommunikationssystems, entsteht eine grundlegende Vertrauensbasis zwischen Mensch und Pferd. Das Pferd wird durch diese Methode verständlich und klar an neue Aufgaben herangeführt, die dieses Vertrauen noch verstärken.
  • Vertrauen: Fairness, konsequentes Verhalten und Lesbarkeit sind Grundvoraussetzungen für diese Vertrauensbildung. Zufügung von Schmerz und und das Aussenden von missverständlichen Kommandos zerstören diese Basis.
  • Wahlmöglichkeit: Wenn man dem Pferd die Möglichkeit gibt, einen Verhaltensweg zu wählen, erlaubt man dem Pferd, von sich aus zu lernen. Die daraus folgende Konsequenz zeigt dem Pferd, welches das gewünschte Verhalten und welches Verhalten unangebracht ist.
  • Führung: Im natürlichen Herdenverband unterliegen alle Tiere einer strengen Rangordnung. Die Führungsrolle in der Herde wird von allen Mitgliedern anerkannt. Der Mangel oder das Fehlen dieser Führung erzeugt viele bekannte Probleme in der Mensch-Pferd Beziehung.

    Die Kombination dieser Grundlagen ermöglicht eine Partnerschaft mit einem Pferd, welches respektvoll, motiviert und aufmerksam gemeinsam mit dem Menschen seine Aufgaben meistert.

  switch to english version (Link-TEST)